Archiv

Angst vor dem Zahnarzt bei Kindern

Wie können Sie verhindern, dass ihr Kind Angst vor dem Zahnarztbesuch hat? Hier sind einige Anregungen, wie der Zahnarztbesuch so angenehm wie möglich und angstfrei gestaltet werden kann: Die ersten Kontakte mit dem Zahnarzt sind meist prägend für die spätere Einstellung. Geben Sie Ihrem Kind die Chance, den Zahnarzt, sein Team, die Räumlichkeiten und Gerüche kennenzulernen, ohne dass eine Behandlung notwendig ist.


Wenn der erste Zahnarztbesuch mit Schmerzen verbunden ist, bleibt das Ihrem Kind ein Leben lang in Erinnerung. Der erste Besuch dient dem Kennenlernen (Team, Räumlichkeiten, Gerüche…). Dabei erklären wir kindgerecht Schritt für Schritt was wir tun und was zu beachten ist, um gesunde Zähne zu erhalten. Ab dann sollte Sie mit ihrem Kind halbjährlich in die Ordination kommen. Vereinbaren Sie einen eigenen Termin für Ihr Kind.


Kinder langweilen sich unter Umständen bei der Behandlung von Mama oder Papa oder finden es gar beängstigend, wenn bei den Eltern eine Behandlung durchgeführt werden muss (auch wenn diese keine Zahnarztangst haben).Die Kindermundhygiene-Sitzung dient nicht nur der Reinigung und Putzinstruktion, sondern der Gewöhnung an das Arbeiten im Mund und der Angstreduktion Ihres Kindes. Kinderbücher zum Thema „Zahnarzt" eignen sich besser zur Nachbereitung, wenn die Kinder schon eigene Erfahrungen gesammelt haben.

 

Dr. Michaela Sperlich | Tullner Straße 20/2/1 | 3443 Sieghartskirchen | Tel 02274 2255 |   keinzahnweh@derzahnarzt.at