Archiv

Die richtige Größe macht den Unterschied – auch im Interdentalraum

Eine Interdentalbürste in der geeigneten Größe, täglich angewendet, kann laut einer Studie an den Universitäten Lyon und Granada einen deutlichen Nutzen für die Mundgesundheit haben. Denn ein sauberer Zahnzwischenraum hilft, die optimale Mundhygiene zu erhalten bzw. erleichtert es, diesen Status zu erreichen.

  • Wenn die Zwischenraumbürste den Zahnzwischenraum ohne jeglichen Widerstand passiert, ist sie weitgehend wirkungslos. Am besten ist es, wenn sich die Zahnzwischenraumbürste mit einem mäßigen, aber doch deutlich spürbaren Widerstand zwischen die Zähne führen lässt.
  • Eigentlich sollte die Größe für jeden Zahnzwischenraum optimal ausgewählt werden. Meist recht es aber, wenn zwei verschieden dicke Interdentalbürsten Anwendung finden.
  • Machen Sie bei der Prophylaxe mit dem Patienten den „Riechtest“: Das Bürstchen riecht unangenehm, wenn es ungereinigte Bereiche passiert hat.

Achten Sie auf die Größen hin. Denn leider hat jeder Hersteller ein eigenes Farbsystem für die verschiedenen Stärken, was zu Verwechslungen der Größen und zu Verletzungen führen kann.

Bourgeois D et al. Efficacy of interdental calibrated brushes on bleeding reduction in adults: a 3-month randomized controlled clinical trial. Eur J Oral Sc 2016; online am 29. September 2016.

 

 

Dr. Michaela Sperlich | Tullner Straße 20/2/1 | 3443 Sieghartskirchen | Tel 02274 2255 |   keinzahnweh@derzahnarzt.at