Archiv

Zuckeraufnahme bei Kindern

Für die Bevölkerung besteht der beste Ernährungsratgeber darin, sich abwechslungsreich und ausgewogen mit Lebensmitteln und Nährstoffen aus verschiedenen Quellen zu ernähren, und diese Ernährung mit Bewegung und körperlicher Aktivität zu verbinden. Es wird zu einem mäßigen Konsum von Zucker geraten.

Der häufige Verzehr von zuckerhaltigen Lebensmitteln kann das Kariesrisiko erhöhen, insbesondere wenn keine prophylaktischen Maßnahmen ergriffen werden. Nicht allein die Menge des konsumierten Zuckers ist ausschlaggebend für die Entstehung von Karies, sondern auch die Mundhygiene, die Einwirkung von Fluorid, die Häufigkeit des Konsums und verschiedene andere Faktoren. sinnvolle Ernährungsratschläge sind unter anderem die Aufnahme von freien Zuckern einzuschränken. Das wird sich auf die allgemeine Gesundheit auswirken.

Von Dr. Cristina Torres, Kinderzahnärztin (ESP)

 

Dr. Michaela Sperlich | Tullner Straße 20/2/1 | 3443 Sieghartskirchen | Tel 02274 2255 |   keinzahnweh@derzahnarzt.at