Archiv

Stillen ist gut gegen frühkindliche Karies

Stillen ja, aber nicht zu lange.

Eine Metaanalyse untersuchte den Zusammenhang zwischen dem Stillen und frühkindlicher Karies. Die Studie bestätigt Ergebnisse aus früheren Untersuchungen: Stillen ist gut gegen frühkindliche Karies. 35 Studien wurden in die Datenanalyse einbezogen. Insgesamt hatten Kinder, die jemals gestillt wurden, ein geringeres Risiko von frühkindlicher Karies – im Vergleich zu denjenigen, die nie gestillt wurden.

Das Stillen über zwölf Monate hinaus könnte das Kariesrisiko wieder erhöhen. Diese Studie bestätigt vorhergehende – größere – Studien aus der Vergangenheit, wie z. B. die von Tham et al. Allerdings zeigt ein Detail der Studie, dass bei der Kariesprotektion eventuell nicht das Stillen allein, sondern auch allgemeine Ernährungs- und Lebensgewohnheiten der Eltern eine Rolle spielen. Ausschließliches Stillen hat das Risiko der frühkindlichen Karies im Vergleich zur zusätzlichen Flaschenernährung nicht signifikant verringert.

Cui L et al. Breastfeeding and early childhood caries: a meta-analysis of observational studies. Asia Pac J Clin Nutr 2017; 26 (5): 867-880; Tham R et al. Breastfeeding and the risk of dental caries: a systematic review and meta-analysis. Acta Paediatr. 2015; 104 (467): 62-84.  

 

 

Dr. Michaela Sperlich | Tullner Straße 20/2/1 | 3443 Sieghartskirchen | Tel 02274 2255 |   keinzahnweh@derzahnarzt.at