Archiv

Remineralisierender Kaugummi

Kauen gegen White Spots

Remineralisierender Kaugummi: Kauen gegen White Spots In einer aktuellen Studie testeten Wissenschaftler aus Japan und den Vereinigten Staaten die Wirksamkeit eines remineralisierenden Kaugummis (mit bioverfügbarem Kalziumsalz aus Phosphoryl-Oligosacchariden POs-Ca und Fluorid) gegen White-Spot-Läsionen.

37 gesunde Probanden mit mindestens einer kariösen initialen Schmelzläsion (White-Spot-Läsion) nahmen an der Studie teil. Für eine Periode von drei Monaten kauten die Probanden dreimal täglich zwei Kaugummistreifen, die zum Teil mit Pos-Ca angereichert waren.

Im Beobachtungszeitraum zeigten alle Probanden farbliche Verbesserungen ihres Gebisses. Bei den Testpersonen, kam es – im Gegensatz zum Placebo – zu einer verminderten Läsionstiefe. Die Forscher betonen die Bedeutung der Bioverfügbarkeit von Kalzium- und Fluoridionen bei der Unterstützung der Remineralisierung von Schmelzläsionen durch das Kauen von Kaugummi. Fügt man neben Pos-Ca zusätzlich Fluorid hinzu, kann der Prozess der Remineralisierung weiter beschleunigt werden. .

Sugiura M et al. White spot lesion remineralization by sugar-free chewing gum containing bio-available calcium and fluoride: A double-blind randomized controlled trial. J Dent 2016; online am 14.9.2016.

 

Dr. Michaela Sperlich | Tullner Straße 20/2/1 | 3443 Sieghartskirchen | Tel 02274 2255 |   keinzahnweh@derzahnarzt.at