Archiv

Zahnkorrektur bei Kindern

Wie wichtig eine Zahnkorrektur bei Kindern im Alter von 3. bis 12 Jahre ist, belegen viele Studien. Schon in jungen Jahren kann man Fehlstellungen mit abnehmbaren Spangen behandeln. Ein Gerät, das meist schon im Alter von 3-5 Jahren für die Behandlung eines lutsch-offenen Bisses verwendet wird, ist die Mundvorhofplatte. Diese Art von Zahnspange verhindert, dass kleinen Patienten das Daumenlutschen können und führt die Zähne und die Zunge in die richtigen Position.

Obwohl auch bei Kindern mit etwa 8 -12 Jahren schon eine Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange gemacht werden kann, werden in diesem Alter sehr oft abnehmbare Geräte unter Ausnutzung des Wachstums verwendet, oft auch als Vorbehandlung für eine fixe Zahnregulierung, oft ein „sowohl als auch“ und nicht immer ein „Entweder Oder“. Myofunktionelle Apparaturen: Sind Behandlungsgeräte, die den Kieferknochen und die gesamte Wangen-, Zungen und Kaumuskulatur so beeinflussen, sodass die Zähne in eine korrekten Position geführt werden. Diese Zahnspangen sind lose im Mund und sind „Trainingsspangen“ für den gesamten Mund- und Kieferbereich. 

 

Dr. Michaela Sperlich | Tullner Straße 20/2/1 | 3443 Sieghartskirchen | Tel 02274 2255 |   keinzahnweh@derzahnarzt.at