Zahnunfall

Wenn Zahnunfälle richtig erkannt werden und die Grundregeln bei einem Zahnunfall eingehalten werden, können auch schwer verletzte Zähne durch eine Zahnbehandlung erhalten werden.

Was tun wenn ein Zahn durch einen Sturz oder Unfall abgebrochen ist?

  • Sehen Sie nach, ob sie das abgebrochene Stück vom Zahn finden!
  • Spülen Sie das Zahnstück mit klarem Wasser ab und legen Sie Ihn in eine Zahnrettungsbox (wenn verfügbar) oder einen Becher mit H-Milch.
  • Das Stück Zahn sollte auf keinen Fall austrocknen. Der Zahnarzt kann es möglicherweise wieder "ankleben".
  • Spülen Sie den Mund mit warmem Wasser aus. Wenn ein großes Stück Zahn abgebrochen ist, sollten Sie sofort den Zahnarzt aufsuchen!
  • Wenn das Gesicht oder die Wange geschwollen ist, kühlen Sie es mit einem kalten Waschlappen.

Was tun wenn ein Zahn durch einen Sturz oder Unfall ganz ausgeschlagen wurde?

  • Finden Sie den Zahn!
  • Fassen Sie den Zahn nur an der Zahnkrone an und berühren Sie möglichst nicht die Zahnwurzel!
  • Reinigen Sie den Zahn NICHT!
    Sie zerstören damit für den Zahn lebensnotwendige Zellen.
  • Lagern Sie den Zahn feucht!
          -  Am besten in einer Zahnrettungsbox! (24 Stunden Überlebenschance)
          -  Ersatzlösung legen Sie den Zahn in einem Becher H-Milch! (2-4 Stunden Überlebenschance)
          -  Wenn weder Rettungsbox noch H-Milch zur Verfügung:
  • Sie können den Zahn in einem geschlossenen Plastiksackerl mit 1-2 Tropfen Wasser (feuchten Kammer) transportieren (ca. 30 Minuten Überlebenschance).
  • Suchen Sie ein Krankenhaus auf, wenn Ihr Kind bewusstlos war oder größere Verletzungen im Mund- und Gesichtsbereich aufweist oder stark blutet. Sonst suchen Sie bitte rasch Ihren Zahnarzt auf. Es ist sehr wichtig, dass Sie so schnell wie möglich bei Ihrem Zahnarzt oder einen zahnärztlichen Notdienst vorstellig werden, sie sollten auf keinen Fall mehrere Stunden oder gar bis zum nächsten Tag warten!
  • Kontaktieren Sie den Hausarzt oder eine Unfallambulanz, wenn der Verunfallte nicht gegen Tetanus geimpft ist.
 

Dr. Michaela Sperlich | Tullner Straße 20/2/1 | 3443 Sieghartskirchen | Tel 02274 2255 |   keinzahnweh@derzahnarzt.at